Zum zweiten Mal hatte der CDU Ortsverband Ockstadt am vergangenen Sonntag zu einem Oktoberfest eingeladen.

Der Saal des Jugendheims in der Waldstraße war herbstlich geschmückt, als der 1. Vorsitzende des Ortsverbandes Günther Weil die Gäste begrüßte. Unter den Besuchern war auch der Landtagsabgeordnete der CDU Tobias Utter mit Frau, Stadtverordnetenvorsteher Hendrik Hollender und der Vorsitzende des Stadtverbandes Friedberg der CDU Bernd Wagner.

Viel Beifall erhielt Günther Weil als er dann gegen 11.30 Uhr das Buffet eröffnete. Schweinsbraten mit Klößen und Rotkraut, Leberkäs, Weißwurst, Obatzter, Krautsalat und Brezel standen auf der Speisekarte. Es war für jeden etwas dabei. Dazu gab es Bier vom Fass und nichtalkoholische Getränke. Die Besucher des vollbesetzten Jugendheims griffen eifrig zu. Die bayerischen Spezialitäten wurden viel gelobt. Zünftige Blasmusik unterstrich die weiß-blaue Note des Festes.

Gegen 14.00 Uhr hatten die CDU-Frauen dann eine große Kaffeetafel aufgebaut. Nach dem deftigen Mittagessen konnte man jetzt noch einmal die süßen, selbstgebackenen Torten und Kuchen probieren und auch mit nach Hause nehmen.

Viele Besucher nutzten das Zusammensein, um sich auszutauschen und lokalpolitische Themen zu diskutieren.

Ein gelungenes Fest, das - so die Planung - nächstes Jahr wieder stattfinden soll.

« Friedberger CDU gedenkt des 70. Todestages von Henry Benrath CDU Friedberg zu Besuch bei der Straßenmeisterei in Friedberg »